1. Zwischenmenschliche Nähe vermag alles zu heilen

2. Jedes Verhalten das nicht Liebe zum Ausdruck bringt, ist ein Schrei nach Liebe

3. Vergebungsbereitschaft verändert deine Wahrnehmung

4. Vergebung ist nichts, das du selbst tust, sondern etwas das durch dich getan wird

5. Freiheit und Bindung gehören untrennbar zusammen

6. Der andere, zu dem eine Beziehung besteht, gehört zu dir, zu deiner Mannschaft

7. Es ist nicht die Aufgabe deines Partners, deine Bedürfnisse zu befriedigen

8. Je mehr du deinen Partner zu beherrschen suchst, um so reizloser wird er dir erscheinen

9. Du kannst dir nur dann zurückgewiesen vorkommen, wenn du versuchst, etwas an dich zu reissen

10. Verbindende Nähe neu zu erschaffen, bedeutet Liebe, Vergebung und Glückseligkeit

11. Ein gebrochenes Herz ist immer der Versuch, einen anderen mit Hilfe von Schuldgefühlen zu beherrschen

12. Unter abwehrender Haltung verbirgt sich alter Schmerz

13. Du übst Kontrolle aus, weil du es einfach nicht ertragen kannst, wenn etwas gut ist

14. Um zu bekommen, was du dir von einer Beziehung versprichst, habe immer Augen, was es ist, das du dir wünscht

15. Wenn Du ein Bedürfnis erfüllt haben möchtest, gib selbst genau das, was du brauchst

16. Das Bedürfnis zu dominieren, gründet sich auf Angst

17. In jedem Konflikt arbeiten die Beteiligten gegeneinander, fühlen aber ein und dasselbe

18. Segen ist das Gegenteil gegen Opfersein

19. Unsere wahre Realität heisst Verbundenheit

20. Wenn du dich mit einem anderen in seiner Einsamkeit verbindest, vermag er zu heilen, und dir wird ein Geschenk zuteil

21. Schöpferischer Umgang mit den Dingen führt zur Erfüllung aller Bedürfnisse

22. Nicht die Ufer sind von entscheidender Bedeutung für den Strom einer zwischenmenschlichen Beziehung, sondern die Brücke. Mit dem Bau einer Brücke gewinnst du beide Ufer

23. Was Du an deinen Eltern ablehnst, wirst du in deinem eigenen Verhalten ausblenden

24. Wenn du an einem anderen Menschen etwas auszusetzen hast, entschuldige dich bei ihm, als ob du selbst schuld an der Situation wärst

25. Wenn du dich am Ende deiner Kraft fühlst, liegt das an einer Rolle, die du spielst

26. Wenn du dich abhängig und bedürftig fühlst, so löse dich von diesen Gedanken und habe Vertrauen

27. Wenn Du an einem anderen ablehnst, wird unverändert bestehen bleiben, bis du es akzeptierst

28. Fülle stellt sich ein, wenn wir bereit sind zu empfangen

29. Es ist nicht die Wahrheit, wenn nicht beide Seiten Erfolg haben

30. Schmerz tritt da auf, wo wir die Bande der Verbundenheit gekappt haben

31. Gehe ein emotionales Risiko ein, um die Langweile zu überwinden